Wien 2017 - FC-Fussi Kirchseeon e.V.

FC-Fussi Kirchseeon e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wien 2017

Ebene 1

A Eitrige und a 16er Blech

Der FC Fussi in Wien – des war leiwand

Die Hauptstadttour des FC Fussi ging kürzlich in die nächste Runde.
Nachdem 2015 Prag das Ziel des Vereinsausfluges war, stand mit der ehemaligen kaiserlichen Reichshaupt- und Residenzstadt Wien, die nächste europäische Metropole auf dem Besichtigungsplan.

Bereits die Anreise bot mit der Besichtigung des imposanten Benediktinerklosters Melk einen vorläufigen Höhepunkt und gipfelte mit einer romantischen Donau-Schifferlfahrt durch die Wachau bis nach Krems. Ein lauschiges Weinlokal in der Wiener Innenstadt komplettierte schließlich Tag 1 des Vereinsausfluges.
Am nächsten Morgen folgte unter fachkundiger Führung eine ganztägige Stadtrundfahrt zu den bedeutendsten Plätzen der einst fünftgrößen Stadt der Welt, inklusive Schloss Schönbrunn mit seinen vielen Sonderausstellungen.
Der dritte Tag gehörte dann den Fussis zur freien Verfügung, bei der eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten und Spezialitäten auf eigene Faust erkundet wurden. Unter anderem auch a Eitrige mit G'schissenen, an Krokodü und Bugl, sowie a 16er Blech. Die Fachleute unter den Lesern wissen freili sofort, dass es sich hierbei um eine Käsekrainer mit Senf, Essiggurke einem Brotscherzl sowie ein Dosenbier aus dem 16. Bezirk handelt.
Achtungsvoller war natürlich der Besuch des Zentralfriedhofs, dessen immense Größe nur mit einer eigenen Buslinie innerhalb der Friedhofsmauern annähernd zu Erkunden ist. Die Ehrengräber berühmter Persönlichkeiten aus Film und Musik standen aber bei den Fussis im Vordergrund. Insbesondere die letzten Ruhestätten von Udo Jürgens und Hans Hölzel, uns allen besser bekannt als Falco.
Weitere Ziele waren der Naschmarkt mit seinen unzähligen süßen, sauren und flüssigen Schmankerln sowie der weltbekannte Vergnügungspark im Wiener Prater. Selbstverständlich mit einer Fahrt im ältesten, sich noch drehenden Riesenrad, eh klar.
Als krönenden Abschluss ging sich noch ein zünftiger Heurigenabend in einem Wiener Vorort abseits der Touristenbusse aus. Reichhaltige Brettljausen und die typischen Kaltgetränke der Region sorgten bei lauschigen Temperaturen für einen geselligen Ausklang.

Das Fussijahr neigt sich aber noch lange nicht zu Ende. Im November bereichert der Freizeitverein den Kirchseeoner Kathreinmarkt mit einem Getränkestand und am 03.12.2017 übernehmen die „Weiß-Blauen“ das Catering beim Kabarettabend der „3 Männer nur mit Gitarre“ in der ATSV-Halle.

Bis dahin sagen wir Küss die Hand, Servus und Baba

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü